Original Commodore 64 Rebuild in black

Commodore 64 ein C64 Black Edition mit 3/6 Kernalumschalter.

*Ja KERNAL nicht KERNEL siehe Begründung unten.

Es ist ein älteres Projekt das aus Nostalgie von mir favorisiert wird. Retro Computer sind ganz besonders und mein absoluter Liebling ist auch mein erster Computer überhaupt ein Commodore 64.

Ich restauriere und modifiziere diese Rechner für meine Ausstellung und auch um neue Techniken zu testen. Ich habe mehrere C64 darunter restaurierte Originale, Rebuilds wie die zwei hier sowie komplette moderne PCs die nur wie ein C64 aussehen hier aus meiner Sammlung die ersten zwei Rebuilds.

Commodore 64 Hardware

Bei diesen zwei Geräten handelt sich um zwei gerettete C64 deren Gehäuse nicht mehr zu retten waren. Deshalb wurden diese ausgetauscht und dabei das Board gereinigt. Da die Kernal-Speicher darauf ebenfalls nicht mehr liefen wie sie sollten wurden Sie von mir nicht nur repariert sondern auch getunt. Dank dem genialen Kernalumschalter (siehe Link zum Angebot des Herstellers unten) noch um weitere Kernal ergänzt (maximal 6 möglich).

Technische-Veränderung

Neues schwarzes Gehäuse von Pixelwizard

Jeder dieser C64 läuft nicht nur mit dem normalen BASIC als auch mit EXOS v3, Speedos+, JiffyDOS, Hypra_Cent_Basic. Mit den F-Tasten kann der Kernal schnell umgeschaltet werden.

Der Kernalumschalter verbessert auch die Funktion und den Soft-Reset kann einfacher durchgeführt werden.

Beim Starten oder Reset „merkt“ sich der Kernalumschalter den zuletzt genutzten Kernal und schaltet zu diesem automatisch.

Die Tastaturen wurden aufwendig gereinigt (entgilbt) und sehen aus wie neu. Die Platinen selbst funktionieren einwandfrei. Gerne kann ich das mit eurem C64 machen fragt einfach danach.

Kernalumschalter gibt es bei: https://faszinationc64.de

Gehäuse gibt es bei: https://shop.pixelwizard.eu/commodore-c64/gehaeuse/

*KERNAL und KERNEL beides richtig

Kernal ist richtig auch wenn es sich um Kernel handelt. Die Schreibweise „KERNAL“ wurde von Robert Russel eingeführt als er die Dokumentation zu dem Commodore VIC20 schrieb und dort anstatt Kernel „Kernal“ verwendete. Das wurde bei dem C64 und später C128 beibehalten.